Wann wird es dunkel?

Finde heraus, wann die Sonne untergeht und es dunkel wird!

Du weißt nicht, wann es dunkel wird? Wann du Licht für dein Fahrrad brauchst? Oder möchtest du einen romantischen Sonnenuntergang erleben? Dann solltest du genau wissen, wann es wie dunkel wird. Berechne es hier!

Dämmerungsrechner

Unser Rechner ermittelt automatisch den Sonnenuntergang und die Dämmerung für das aktuelle Datum und versucht dabei deinen Aufenthaltsort zu berücksichtigen. Du kannst jedoch auch ein individuelles Datum und einen Ort innerhalb Deutschlands wählen. Klicke danach einfach auf die Schaltfläche “berechnen”.

DatumOrt
  • 03:06 - Beginn der Morgendämmerung
  • 04:17 - Der Horizont wird sichtbar
  • 05:09 - Es wird langsam hell
  • 05:49 - Sonnenaufgang
  • 21:06 - Sonnenuntergang
  • 21:46 - Es wird langsam dunkel
  • 22:38 - Der Horizont verschwindet
  • 23:49 - Beginn der Nacht
Die Tageslänge zwischen Sonnenauf- und Sonnenuntergang beträgt 15 Stunden und 17 Minuten.

Sonnenuntergang heute nach Städten

In der folgenden Übersicht findest du die heutigen Sonnenuntergänge der größten deutschen Städte:

Sonnenuntergang nach Monaten

± 20 Minuten

Wann wird es dunkel?

Ab wann benötige ich eine Beleuchtung für mein Fahrrad bzw. Auto? Diese Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten. Normalerweise ist es zwischen Sonnenauf- und Sonnenuntergang hell genug, dass wir ohne zusätzliche Beleuchtung gut sehen können. Das Wetter und die vor ort herrschenden Lichtverhältnisse können uns jedoch einen Strich durch die Rechnung machen und uns zum Einsatz künstlicher Beleuchtung zwingen. Sobald die Sonne immer tiefer am Himmel steht, ist der Einsatz einer künstlichen Beleuchtung zu empfehlen. Im §17 der STVO steht dazu Während der Dämmerung, bei Dunkelheit oder wenn die Sichtverhältnisse es sonst erfordern, sind die vorgeschriebenen Beleuchtungseinrichtungen zu benutzen. - dies gilt für alle Verkehrsteilnehmer.

Sonnenuntergang

Die Erde dreht sich einmal am Tag um sich selbst. Das heißt, dass die Sonne pro Grad Strecke am Himmel 4 Minuten benötigt (24 Stunden x 60 Minute = 1440 Minuten / 360 Grad = 4 Minuten pro Grad). Die sichtbare Durchmesser der Sonne am Himmel beträgt ca. ein halbes Grad, sie bewegt sich innerhalb von 2 Minuten um ihre Größe weiter. Am Äquator geht die Sonne senkrecht zum Horizont unter - nach ungefähr 2 Minuten ist das Schauspiel dort vorbei. Bei uns trifft sie ein eine spitzen Winkel auf den Horizont, was den Sonnenuntergang je nach Jahreszeit auf 3 bis 4 Minuten ausdehnt.

Sonnenlauf am Himmel
Sonnenlauf am Himmel innerhalb von vier Minuten

Dämmerung - Vom Sonnenuntergang bis zur Nacht

Die Abenddämmerung umfasst die Zeit vom Sonnenuntergang bis zur Dunkelheit der Nacht. Die Zeitspanne wird in drei Phasen eingeteilt. Mit Vollendung des Sonnenuntergangs, der in mitteleuropa ca. 3 bis 4 Minuten dauert beginnt die Bürgerliche Dämmerung, gefolgt von der Nautischen und der Astronomischen Dämmerung. Die Ablenkung der Sonnenstrahlen durch die Erdatmosphäre führt dazu, dass nur auch 35% der Oberfläche tiefe Nacht ist, 15% befinden sich in Dämmerung und auf 50% ist heller Tag. Himmelskörper ohne Atmosphäre, wie unserer Mond, haben keine Dämmerung, hier wechseln sich Tag und Nacht schlagartig ab.

Bürgerliche Dämmerung (ca. 40 min.)

In der Bürgerlichen Dämmerung ist es noch hell genug, dass wir uns i. d. R. auch ohne Beleuchtung orientieren können. Auch wenn die Sonne schon untergegangen ist, werden genug Lichtstrahlen von der Atmosphäre umgelenkt und lassen den Himmel blau leuchten. Das Ende der bürgerlichen Abenddämmerung ist in Luftfahrt von Bedeutung und wird mit dem Kürzel ECET (= End of civil evening twilight) gekennzeichnet. Nach dieser Zeit ist kein Flug ohne Navigationsinstrumente mehr möglich! Die Dauer der Bürgerlichen Dämmerung schwankt über das Jahr, die kürzeste Phase ist während der Tagundnachtgleiche (= Tag und Nacht sind gleich lang) am 21. März bzw. am 22./23. September zu beobachten, am längsten dauert sie am Tag der Sommersonnenwende (21.06.).

Nautische Dämmerung (> 1 Std.)

Der Horizont verschwindet langsam. Diese Phase der Dämmerung hat ihren Ursprung, wie der Name schon andeutet, in der Seefahrt. Es wird soviel Sonnenlicht von der Atmosphäre abgelenkt, dass sich der Horizont - unter Seefahrern Kimmlinie genannt - noch klar abzeichnet. Die ersten Sterne sind zu sehen. Dies war früher für die Seemänner von großer Bedeutung, der Sextant leistet zu dieser Phase gute Dienste. Abseits des Meeres hilft dies nicht sonderlich viel bei der Orientierung, eine Beleuchtung ist zwingend nötig.

Astronomische Dämmerung (> 1,5h)

Wenn die Sonne bereits weit vom Horizont entfernt ist, werden noch letzte Sonnenstrahlen von der Atmosphäre abgelenkt, sodass es noch nicht vollkommen dunkel ist. Das menschliche Auge kann nur noch sehr schemenhaft Umrisse erkennen. Die Phase endet nur dann mit Einbruch der Nacht, wenn der Sonnenmittelpunkt 18 Grad unter dem wahren Horizont steht. Wird diese Grenze nicht überschritten, geht die Abenddämmerung ohne Nacht direkt in die Morgendämmerung über. Dieses Phänomen wird oft als Mitternachtsdämmerung bezeichnet und kommt bei uns - ausgenommen im südlichsten Teil Deutschlands - um den Zeitraum der Sommersonnenwende vor. Ende die Astronomische Dämmerung hingegen, so beginnt in astronomischem Sinne die Nacht – das heißt, der Himmelshintergrund ist ohne Restlicht künstlicher Lichtquellen völlig dunkel.

Copyright © wann-wird-es-dunkel.de 2012-2021. Ein mit erstelltes Projekt von Sven. Alle Rechte vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr!